Artikel

Aus dem Atelier.

Im Juni besuchte mich in meinem Atelier der Kindergarten aus Waldkatzenbach. Als Jahresthema hatten die Kinder Malerei. So malten sie nach Vorbildern großer Meister ihre eigenen Vorstellungen. Und deshalb wollten sie auch einen echten Künstler besuchen. Das Amtsblatt von Waldkatzenbach berichtete über diesen Besuch.

Nun fand nach diesem künstlerischen Jahr im Kindergarten die Vernissage statt. Auch ich war eingeladen. Die Leiterin des Kindergartens eröffnete die Ausstellung vor großem Publikum. Eltern der Kinder, Großeltern, Verwandte und Gäste waren vertreten. Es ging zu wie bei den Profis. Sie erläuterte im Einzelnen die Arbeit im Kindergarten, stellte die Bilder und Zeichnungen der kleinen Künstler vor und fügte in ihre Rede ein Zitat von Picasso: „Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem ist nur, wie man ein Künstler bleibt, wenn man größer wird.“

Die Kinder sangen ein Lied, und zwei begleiteten den Chor auf dem Akkordeon. Dann gab es den üblichen Sekt, und so spazierten in angenehmer Atmosphäre die Besucher durch die Räume des Kindergartens, die jeweils einem Maler gewidmet waren. Das Zimmer von Van Gogh, von Albrecht Dürer, Paul Klee und weitere. Und über das Jahr hatten sich die Kinder mit „ihrem“ Maler beschäftigt und in seiner Art gemalt und gezeichnet. Diese Arbeiten waren nun ausgestellt. Im Hof lag ein „Gästebuch“, eine große Leinwand, auf der sich die Besucher eintragen konnten. Auch ich hinterließ einen Spruch: „So gerne wäre ich in diesem Kindergarten als Kind gewesen“.

 

Artikel

Aus dem Atelier

Ende April besuchte mich in meinem Atelier der Kindergarten aus Waldkatzenbach. Mehr als 20 Kinder mit ihren Leiterinnen Andrea Haaf und Heidi Guggenhan. Denn in diesem Jahr ist „Kunst“ im Kindergarten angesagt.

Deshalb wollten sie unbedingt einen Künstler besuchen. Die Kleinen mussten nun aber alles wissen, was ein Künstler so macht. Wie er malt, mit welchen Farben. Meine großen Flachpinsel fanden ihre besondere Beachtung, denn sie wollten wissen, ob diese alle einen Namen haben. Dann wurden sie selber aktiv. Auf einer großen Leinwand malte jedes Kind ein Bildchen.

Und diese Leinwand und ihre Bilder, die im Laufe des Jahres gemalt haben, werden im Juli in einer „Vernissage“ den Eltern und mir vorgestellt.

Es war ein wirklich heiterer Nachmittag.

Artikel

23. April, der Tag des Buches

Heute ist der Tag des Buches.

Aus diesem Grund stelle ich Ihnen meine Veröffentlichungen vor, die bei „Folio-Editionen“ erschienen sind:

„SchwarzMalerei“Gedanken zu der Farbe Schwarz. 120 S. 2018   € 14,50 ISBN 978-3-00-059019-1

„Malerei muss Summe sein“ Eine Zwischenbilanz   183 S. 2016   € 23,50 ISBN 978-3-00-054509-2

„Kunst ist schön macht aber noch lange nicht reich“ 82 S. 2011 €15,00 ISBN 978-3-00-035147-1

„Wilfried Georg Barber“ Malerei 1985-2007″ 88 S. 2007  € 29,80 ISBN 978-3-00-020837-9

„Vindemiatrix“  Die Geschichte einer Liebe zu einem Weinberg 52 S. 2000  € 15,00 ISBN 3-00-005633-5

Diese Bücher können Sie über den Buchhandel beziehen oder bei Folio-Editionen@t-online bestellen.

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Lesevergnügen.