Artikel

Aus dem Atelier

Bevor ich ein neues Bild beginne, bedarf es gewisser Vorarbeiten. Zunächst müssen die Rahmenleisten zusammengesetzt werden. Dann muss ich die grundierte Leinwand, die auf einer Rolle ist, entsprechend der Bildgrößen zuschneiden. Danach wird die Leinwand auf den Keilrahmen mit einem Tacker montiert. Das alles findet auf dem Fußboden, auf den Knien rutschend statt, was nur sehr bedingt vergnüglich ist. Da mir die Grundierung zu gleichmäßig ist, überstreiche ich sie, teils recht grob, mit einem Grundiermittel. Nun müssen die Leinwände trocknen und dann erst kann ich mit einem Bild beginnen.

 

Artikel

Ausstellung

In der Mitglieder-Ausstellung „Wasser“ des Kunstvereins Neckar-Odenwald bin ich mit diesem Bild vertreten:

„Litus“ Öl/Leinwand, 93×116 cm, 2008

Es war meine erste Reise an die niederländische Nordseeküste. Grauer Himmel, Regen, Sturm. Ich suchte Ruhe und Distanz zum Alltag und rechnete nicht mit künstlerischer Inspiration in unwirtlicher Witterung.

Von der hereinbrechender Flut, dem gewaltigen Lichtschauspiel, der stürmischen Geräuschkulisse war ich dann aber tief beeindruckt. Skizzen füllten mein Tagebuch. Zurück im Atelier waren sie Vorlage für dieses Bild.

Artikel

Aus dem Atelier

„Zeremonie eines Gedankens“ Öl/Leinwand, 120×90 cm 2019

 

Faszination Schwarz
Gino Piva, italienischer Journalist, 1873-1946, empfiehlt in seinem Buch: „Manuale pratico di tecnica pittorica“, die Farbe Schwarz aus Preußischblau, Krapplack und Gelb zu mischen. In diesem Bild ist diese Mischung von mir verwendet.