Auch das noch!

Das Wetter war zwar kühl und windig, trotzdem musste ich das Atelier verlassen, um den Hühnerzaun zu reparieren. Statt nun den üblichen Drahtzaun zu spannen, nahm ich die stärkeren Äste meiner Korbweiden und flocht quasi einen neuen Zaun.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Wilfried, solche und eher noch kräftiger gestaltete Zäune werdet Ihr, Du und
    Eure Hühner, brauchen, wenn sich erst einmal der gefürchtete Wolf im Odenwald
    heimisch gemacht hat und als hungriger Zaungast auch Dein Anwesen umwerben wird.
    Frage Deinen zuständigen, in Deiner Nähe wohnenden Minister, was Du tun kannst,
    wenn es demnächst so weit ist.

    Viel Glück und Grüße Dieter

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.